Daniel Drepper

Live-Blog bei Play the Game

Play the Game packt sich den Sport, wir packen Play the Game – in unsere Blogs. Gemeinsam mit Anja Perkuhn und Jonathan Sachse werde ich ab Sonntag fünf Tage aus Köln berichten. Als Vorgeschmack gibt es das Sportpolitik-Seminar des Deutschlandfunks und dann, von Montag bis Donnerstag, Play the Game.

Wir werden alle drei vor Ort sein und uns die Seminare aufteilen – falls wir uns einigen können. Zu den einzelnen Seminaren wird es dann hier und drüben bei vormerstenkaffee.blog.de und jonathansachse.de kurze Zusammenfassungen geben. Jeder von uns schreibt für alle drei Blogs, wir kennzeichnen aber, von wem welcher Beitrag kommt.

Neben Texten wollen wir auch Fotos, Videos, vielleicht Audios produzieren. Geplant ist ein Beitrag pro Tag, der morgens mit einer kurzen Vorschau startet und im Laufe des Tages immer wieder ergänzt wird. Bei größeren Geschichten wollen wir zusätzliche Einträge anlegen.

Das ist auch ein Versuch, wie so ein gemeinsames Live-Arbeiten funktionieren kann. Deshalb sind wir gespannt, ob unser bei einigen abendlichen Heineken ausgehecktes Konzept aufgeht. Und ob wir uns fünf Tage lang vertragen.

Bevor es Sonntag los geht, stelle ich meine jungen, wilden und arbeitswütigen Kollgen noch kurz vor:

Anja Perkuhn

Anja (25) volontiert gerade bei der Süddeutschen Zeitung in München. Vorher hat sie als freie Autorin unter anderem für die Berliner Zeitung und den Weser Kurier gearbeitet und dabei vor allem die Geschichte hinter dem Menschen hinter der Geschichte gesucht – sowie das richtige Maß für Satzlängen und Metaphern. Sie ist in Berlin geboren und hat in Bremen Journalistik studiert. Dass sie bei Tasmania Gropiusstadt Fußball gespielt hat, führte in der Vergangenheit zu oft zu zügellosem Aufzählen diverser Negativrekorde, deshalb erwähnt sie es nicht mehr.

Jonathan Sachse

Jonathan (26) arbeitet als freier Journalist in Berlin. Von dort ist er crossmedial mit dem Themenschwerpunkt Sport unterwegs: Für das ZDF reiste er zuletzt als Fachberater bei der Tour de France mit. In der digitalen Kommunikation textet und filmt er unter anderem für die Agentur neulandherzer. Jonathan ist auf der ständigen Suche nach neuen Formaten, versucht aktuell eine neue Interviewform zu entwickeln. Obwohl er das Wörtchen „Transparenz“ gerne predigt, hat er nicht die Piraten-Partei gewählt. Er mag keine Kartenspielchen hinter den Kulissen und bemüht sich um Aufklärung und Öffentlichkeit, sobald er den Braten riecht.

Wer sich noch vorbereiten will: Auf der Seite von Play the Game haben einige Experten bereits eine Stellungnahme zu Korruption und Good Governance im Sport abgegeben, darunter WADA-Direktor David Howman, DOSB-Präsident Thomas Bach oder der Schweizer Journalist Jean Francois Tanda.

Das ausführliche Programm von Play the Game in Köln findet sich hier. Anmelden kann man sich übrigens immer noch, auch für einzelne Tage.

  1. 2. Oktober 2011 - Antworten

    […] Immerhin sind meine Kollegen Anja Perkuhn und Jonathan Sachse (hoffentlich) schon vor Ort und schreiben mit. Das gibts dann später auch hier zu lesen. Und weil Jonathan auch ein Ladegerät zu Haus vergessen hat, nämlich das seines Rasierers, sehe ich zum Ende der Konferenz wenigstens besser aus; die Verspätung ist dann eh vergessen. Los gehts also mit fünf Tagen Liveblog aus Köln. […]