Daniel Drepper ./. Bundesrepublik Deutschland – 1:0

Wir haben vor Gericht gegen das Bundesinnenministerium gewonnen. Gestern hat das Verwaltungsgericht Berlin beschlossen: Das Ministerium muss uns die Medaillenvorgaben aller Sportverbände offenlegen. Wir hatten das Ministerium am 6. Juli verklagt, weil es uns diese Infos gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund seit mehr als einem Jahr verweigert.

Bereits vor 14 Monaten hatten wir einen Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz gestellt, der bis heute nicht vollständig bearbeitet ist. Die Zielvereinbarungen sind nach wie vor unter Verschluss. Da uns auf mehrmalige Anfrage weder DOSB noch Ministerium die Vorgaben an die Verbände mitteilen wollten, reichten wir am 6. Juli Klage beim Verwaltungsgericht Berlin ein. Unsere Begründung: Hier wird Steuergeld ausgegeben, das muss öffentlich sein.

Hintergründe gibts in meinem Text im Rechercheblog der WAZ.

Das Urteil in voller Länge:

Drepper vs Bundesrepublik Deutschland Medaillenziele

Wer Informationen hat und uns diese zukommen lassen will – wir freuen uns. Nutzen Sie unseren anonynem Briefkasten, schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.

Daniel Drepper: +49 176 611 96 014, daniel.drepper@gmail.com oder bei Twitter
Niklas Schenck: +49 163 266 59 27, schenck.niklas@gmail.com oder bei Twitter

In den vergangenen Wochen habe wir umfassend über die deutsche Spitzensportförderung berichtet:

Der Haupttext: „Das System Plansport – Millionen für Medaillen“

Die Recherche: Warum wir das Innenministerium verklagen

Der Datenjournalismus: Die deutsche Sportförderung in Zahlen

Die Sammlung: Wie realistisch sind die bisher bekannten Medaillenvorgaben für London?

Das Dokument: So sehen Medaillenziele für London aus: Meilensteingespräch mit dem Deutschen Leichtathletik Verband

Die Kollegen: Die Presse-Diskussion um neues Fördersystem

Das Orakel: Was die Medaillen-Prognosen sagen

Die Effekte: Motivieren Medaillen Normalos zum Sporttreiben?

2 Responses to Daniel Drepper ./. Bundesrepublik Deutschland – 1:0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.