Müller-Wohlfahrt: zwischen Medizin und Geschäft

Wenn Bayern- und DFB-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt eine Diagnose spricht, dann glaubt Fußball-Deutschland ihm. Sportler fliegen aus der ganzen Welt zu ihm. Doch von Wissenschaftlern wird seine Arbeitsweise kritisiert, mit intensiver Werbung für Produkte begibt er sich auf dünnes Eis.

[von Daniel Drepper, Sebastian Krause und Jonathan Sachse]

Mario Götze ist nicht rechtzeitig fit geworden, vielleicht hätte Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ihn fit bekommen? Götze wohnte in der vergangenen Woche in München, war aber nicht bei Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in Behandlung – dies ist dem BVB vor dem Champions League-Finale wichtig. Nähere Fragen beantwortet Borussias Presseprecher Sascha Fligge in diesen Tagen nicht. Interessenkonflikte von Bayern- und Nationalmannschafts-Arzt Müller-Wohlfahrt? Kein Kommentar.

Die Diskussion um Götze ist kein Einzelfall, Müller-Wohlfahrt behandelt regelmäßig Fußballer von konkurrierenden Vereinen. „Du hast Dir ein unglaubliches Vertrauen erworben, der Gestalt, dass andere Vereine ihre Spieler selbst dann zu dir geschickt haben, wenn ein Spiel gegen den FC Bayern bevorstand,“ sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach auf Müller-Wohlfahrts 70. Geburtstag. Oft entscheidet Müller-Wohlfahrts Diagnose, ob es für die Startelf reicht oder nur für die Tribüne. Eine gigantische Machtposition. Wer ist der Arzt, dem Deutschlands Fußballer vertrauen? Und: Hat er dieses Vertrauen verdient?

Wir haben in den vergangenen Monaten zu Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt recherchiert. Neben unserer Recherche zu Müller-Wohlfahrts geschäftlichen Aktivitäten haben wir auch zu medizinischen Geschichten recherchiert. Die Recherche findet sich in voller Länge in unserem Blog fussballdoping.de.

One Response to Müller-Wohlfahrt: zwischen Medizin und Geschäft

  1. Pingback: Sportlicher Wochen-Rückblick | Sports-Insider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.